Archiv

Archiv für April, 2010

Keine Diskriminierung von „Ossis“

15. April 2010 1 Kommentar

In dem heutigen – mit Spannung erwarteten – Urteil des ArbG Stuttgart wird festgestellt, dass „Ossis“ keine ethnische Gruppe im Sinne des AGG darstellen, sie mit anderen Worten also nicht diskriminiert werden können, weil sie Ostdeutsche sind. Geklagt hatte eine Frau, weil sie wegen ihrer Herkunft aus den neuen Bundesländern nicht eingestellt worden sein soll (Urteil vom 15. April 2010, Az. 17 Ca 8907/09). Die Ansichten in der Literatur zu dieser Frage sind keineswegs einheitlich. Die Berufung wurde zugelassen. Man kann gespannt sein…